International Kampagne rückt Taiwans Streben nach UNO-Teilnahme in den Blickpunkt

img20170912231839917

 

Eine internationale Kampagne zur Bekanntmachung des Strebens des taiwanischen Volkes am UNO-System teilzuhaben wurde am 11. September in Taipeh durch das Außenministerium (Ministry of Foreign Affairs, MOFA) ins Leben gerufen.

 

Die mehrkanalige Initiative ruft die Weltorganisation auf, Taiwan in ihre Fonds, Programme und speziellen Agenturen aufzunehmen sowie Einschränkungen für Bürger Taiwans, die UNO-Gebäude zu betreten und an Treffen und Ausflügen teilzunehmen, aufzuheben. Ferner wird die UNO aufgerufen, Taiwan zu Aktivitäten und Mechanismen, die mit den Nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) in Verbindung stehen, einzuladen.

 

Die Initiative begann einen Tag vor dem Beginn der 72. UNO-Generalversammlung in New York und ist auch zeitlich abgestimmt mit der Hauptdebatte vom 19.-25. September.

 

Stellvertretender MOFA-Minister Paul Wen-liang Chang sagte, dass die Kampagne auf der unerschütterlichen Diplomatie der Regierung basiere, die Erwartungen der Öffentlichkeit reflektiere und das Resultat sorgfältiger Erwägungen aller relevanter Faktoren sei.

 

MOFA zufolge sei Taiwan bereit und gewillt zur Interaktion und Zusammenarbeit mit allen Ländern und Gebieten, um beim Erhalt des Friedens in der Region zu helfen, wirtschaftliche Entwicklung zu stärken und die SDGs zu erreichen.

 

Einen Teil der Initiative stellt ein Medien-Gastkommentar von MOFA-Minister David Tawei Lee dar, welcher von der ausländischen Presse gut aufgenommen wurde. Ferner veröffentlichte MOFA den Kurzfilm „Taiwan: A Partner for a Better World“, welcher Taiwans Anstrengungen, die 17 UNO-SDGS bis 2030 zu erfüllen, erklärt.

 

Außerdem wird Umweltschutzbehörde-Minister (Environmental Protection Administration Minister) Lee Ying-yuan New York besuchen, um Taiwans erste „SDG Voluntary National Review“ vorzustellen sowie ein internationales Seminar mit jungen taiwanischen Auswanderern zu führen, welches vom Taipeh Wirtschaft- und Kulturbüro in New York (Taipei Economic and Cultural Office in New York) organisiert wird.

 

Die Republik Chinas diplomatischen Verbündeten werden die Kampagne ebenfalls unterstützen. Eine Reihe der ständigen UNO-Repräsentanten der Länder wird einen Brief an UNO-Generalsekretär Antonio Guterres unterzeichnen, welcher Taiwans Position erläutert. Sie werden voraussichtlich außerdem ihre Unterstützung während der Hauptdebatte bekunden.