„FDP-Politikerin: Merkel muss sich für Hongkong stark machen“

Vor dem Hintergrund der Videokonferenz zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Chinas Premier Li Keqiang hat die Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses des Bundestages, Gyde Jensen, die Kanzlerin appelliert, sich für die Hongkonger und Menschenrechte einzusetzen. Besonders die Verabschiedung des Gesetzes zum Schutz der nationalen Sicherheit in Hongkong müsse sie „scharf verurteilen“:

„Die Bundesregierung muss endlich anfangen, ihr Versprechen einer von Menschenrechten geleiteten Außenpolitik umzusetzen.“

 

https://bit.ly/30ve8YV